Ja, sie sind richtig (bei reader.in-ulm.de)

Der Zugang soll von überall funktionieren (z.B. von einem Internet-Cafe) und zugleich sicher sein. Dafür verwenden wir SSL-Verschlüsselung mit dem Protokoll https (1).

Der Browser auf Ihrem Rechner verlangt nun, daß die Website ein Sicherheits-Zertifikat vorweist, damit er deren Echtheit überprüfen kann.

Warum erscheint dann diese Zertifikatfehler-Warnung?

Unser nichtkommerzieller Verein arbeitet für die Zertifizierung mit der nichtkommerziellen Organisation CAcert (2). Diese besteht seit ca. 2006, wurde in Australien gegründet und hat ein System gegenseitiger Zertifizierungen entwickelt. Die sogenannten Root-Zertifikate der vielen kommerziellen Zertifizierungsfirmen sind in den meistverwendeten Browsern schon enthalten, nicht jedoch die von CAcert. Deshalb erscheint dann eine abschreckende Warnmeldung.

Wie geht es weiter?

Sie können in Ihren Browser 2 Zertifikate von CAcert manuell importieren:

Gehen Sie auf die Website http://www.cacert.org/index.php?id=3 und klicken Sie unter Class 1 PKI Key auf Root Certificate (PEM Format) und wenn dieses importiert ist, unter Class 3 PKI Key auf Intermediate Certificate (PEM Format). Ausführlich mit Bildern ist das unter (3) beschrieben. Wenn diese beiden Zertifikate im Browser importiert sind, kann er das Zertifikat unserer Seite als echt erkennen. Die Warn-Seite wird dann nicht mehr erscheinen, die Verbindung erfolgt gesichert.

(1) http://de.wikipedia.org/wiki/Https
(2) http://de.wikipedia.org/wiki/CAcert
(3) http://paul-paulchen.de/blog/rene/10-cacert-zertifikat-importieren

Paulchen beschreibt das schön ausführlich unter CAcert Zertifikat importieren.

Wenn Sie die Warnmeldung ignorieren wollen,

bzw. die Zertifikate bereits importiert haben, können Sie auch direkt hier zum RSS Reader wechseln:

https://reader.in-ulm.de/tt-rss/